+ - =
+/-
GWRS Sulgen

3. Elternbrief vom 19.06.2018

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die Pfingstferien sind vorbei und das Schuljahr 2017/18 neigt sich dem Ende zu. Deshalb noch ein paar wichtige Informationen zum Schuljahresende:

 

Mit Ende des Schuljahres werde ich in Pension gehen, außerdem wird sich Frau Grötzinger-Elser beurlauben lassen. Ihr Konrektorat hat sie zurückgegeben. Für beide Stellen läuft derzeit das Besetzungsverfahren. Außerdem wird Frau Meyer-Dangel in Pension gehen und Frau Bösinger wird sich bis zu ihrer Pensionierung beurlauben lassen. Das Referendariat von Herrn Püster endet im Juli, ebenso die Abordnung von Frau Bruder zum Ende des Schuljahres.

 

In der nächsten Woche laufen die mündlichen Prüfungen für Klasse 9 und 10. Die Schüler können dann von den geprüften Fächern freigestellt werden. Bitte Vertretungspläne beachten. Klassenarbeiten können bis zur Notenkonferenz geschrieben werden. Die Entlassung der Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ist am 13.07.2018. Für die Schüler, die im kommenden Schuljahr die 10. Klasse bei uns besuchen, findet in der Zeit vom 16. – 20. Juli 2018 eine Methodenwoche statt.

 

Nächste Woche haben wir am Dienstag, 26.06.2018 eine schulinterne Lehrerfortbildung. Der Unterricht der Werkrealschule fällt an diesem Tag aus. Das Grund-schulangebot werden wir aufrechterhalten. Der Ganztag läuft normal. Die zweiten Klassen gehen an diesem Tag in die Talstadt. Dort findet die Instrumentenvorstellung der Musikschule statt. Die Zweitklässler habe dazu bereits Informationen erhalten.

 

In der Zeit vom 16. – 20. 07.2018 führen wir mit den Klassen    1 – 8 eine Projektwoche durch. Sie steht unter dem Thema „Zeit“.

 

Diese Projektwoche endet am Samstag, dem 21.07.2018, mit einem Schulfest auf dem Gelände der GWRS zum gleichen Thema. Dieses findet in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr statt. Es wird Aufführungen und Ausstellungen geben. Zum Essen werden wir Steaks, rote Würste mit Wecken, vegetarische Maultaschen und Kartoffelsalat anbieten. Der Förderverein wird mit Kaffee und Kuchen bewirten.

 

Am Freitagabend (20.07.2018) werde ich um 17:00 Uhr aus dem Schuldienst verabschiedet. Dazu werden Einladungen versendet. Die Kinder aus dem Chor von Frau Habermann treffen sich davor um 16:00 Uhr zur Probe.

 

Bitte beachten Sie auch weiterhin, dass Sie Ihre Kinder im Krankheitsfall umgehend telefonisch entschuldigen. Schriftlich, wenn sie wieder in die Schule kommen oder nach drei Tagen, wenn die Krankheit länger dauert.

Beurlaubungen müssen vorher genehmigt sein. Sie können nur in bestimmten Fällen gewährt werden. Beurlaubungen zur Verlängerung der Ferien sind nicht vorgesehen.

Falls Kinder nach Hause geschickt werden, geschieht das nur nach telefonischer Vorankündigung. In diesem Fall bitten wir darum zu bestätigen, dass die Schüler auch angekommen sind. (Rücklaufzettel)

 

Am letzten Schultag, Mittwoch, 25.07.2018 hat die WRS ab 07:50 Uhr Klassenlehrerunterricht, die Grundschule beginnt um 08:40 Uhr. Das Bibelfrühstück findet nicht statt, dafür ist ein Abschlussgottesdienst um 08:50 Uhr vorgesehen. Ganztages-schüler gehen in der ersten Stunde in die Lernzeitgruppen.

 

Das Unterrichtsende ist landesweit um 11:00 Uhr. Auch für die Ganztagsschüler endet dort die Betreuung, es gibt an diesem Tag kein Mittagessen.

 

Die Verlässliche Grundschule findet jedoch wie gewohnt statt.

 

Der erste Schultag des neuen Schuljahres ist am                  10. September 2018.

 

Für die Grundschüler finden in der ersten Stunde (07:50 Uhr) zwei konfessionell getrennte Gottesdienste statt. Ab 08:40 Uhr ist Klassenlehrerunterricht. Ab 09:30 Uhr wechseln wir zum Fachlehrerunterricht.

 

Die Werkrealschule beginnt um 07:50 Uhr mit dem Klassenlehrerunterricht. Ab 09:30 Uhr wechseln wir zum Fachlehrerunterricht. Unterrichtsende ist für alle Klassen um 12:10 Uhr. Das Ganztagesangebot und die Betreuungen laufen bereits am dem ersten Schultag an.

 

Für die neuen ersten Klassen findet am Dienstag, 11.09.2018 um 20:00 Uhr ein Elternabend statt. Die Einschulungsfeier ist dann am Mittwoch, 12.09.2018 um 15:15 Uhr in der Turn- und Festhalle. Zuvor wird um 14:30 Uhr ein Gottesdienst angeboten.

 

Ich wünsche Ihnen im Namen des Schulteams schöne Ferien, gute Erholung und viel Kraft im neuen Schuljahr.

 

Mit freundlichem Gruß

Gerhard Nöhre

 

 

2. Elternbrief vom 15.12.2017

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der erste größere Block des Schuljahres ist vorbei. Besonders die Zeit vor Weihnachten war wieder turbulent. Krankheiten und Disziplinarfälle haben uns streckenweise in Atem gehalten.

Frau Stehle wird in den Weihnachtsferien in Mutterschutz gehen. Das SSA hat einen Ersatz zugesagt. Er/Sie ist aber namentlich noch nicht bekannt.

Die offene Ganztagesschule wechselt um Weihnachten wieder die Gruppen. Bitte nehmen Sie bei Schwierigkeiten Kontakt mit der Klassenlehrerin, Frau Schulz oder der Schulleitung auf.

Immer wieder müssen wir daran erinnern, dass die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig in die Schule geschickt werden, aber nicht zu früh. Das gilt besonders für Laufschüler. Fahrschüler können sich in der Pausenhalle aufhalten. Beschwerden kommen immer wieder von Anwohnern des „Schulerhofwegs“, dass sich vor und nach dem Unterricht Schüler/innen dort aufhalten und den Platz verschmutzen. Schülerinnen und Schüler sind auf dem Schulweg zwar versichert, die Aufsichtspflicht liegt aber bei den Eltern!

Nach Unterrichtsende haben die Laufschüler unverzüglich das Schulgelände zu verlassen. Die Pausenhalle ist kein Jugendclub.

Im Herbst haben wir wieder unser Adventsbasteln und den Tag der offenen Tür durchgeführt und am Weihnachtsmarkt der Stadt teilgenommen. Bei diesen Veranstaltungen konnte sich die Schule gut darstellen.

Aus dem Erlös des Spendenlaufs im Sommer wurden für alle Grundschulklassen Spielekisten angeschafft. Bilder sind auf der Homepage. Zudem wurden durch die erwirtschafteten Gelder   die Kinderoper Hänsel und Gretel aufgeführt und finanziert.

Zum Thema Verkehrsteilnahme möchte ich noch einmal daran erinnern, dass in der dunklen Jahreszeit helle Kleidung und Reflektoren helfen, dass Kinder besser gesehen werden können.

Bitte beachten Sie gegebenenfalls auch die Fristen für die Abmeldung vom Religionsunterricht. Eine Abmeldung vom Religionsunterricht kann für das zweite Halbjahr nur bis zum 08.02.2018 und nur aus Glaubens- und Gewissensgründen erfolgen.

Bitte beachten Sie auch in diesem Schuljahr, dass Sie Ihre Kinder im Krankheitsfall umgehend telefonisch entschuldigen. Schriftlich, wenn sie wieder in die Schule kommen oder nach drei Tagen, wenn die Krankheit länger dauert.

Beurlaubungen müssen vorher genehmigt sein. Sie können nur in bestimmten Fällen gewährt werden. Beurlaubungen zur Verlängerung der Ferien sind nicht vorgesehen.

Falls Kinder nach Hause geschickt werden, geschieht das nur nach telefonischer Vorankündigung. In diesem Fall bitten wir darum zu bestätigen, dass die Schüler auch angekommen sind. (Rücklaufzettel)

Unterrichtsende ist am letzten Tag vor den Weihnachtsferien um 12:10 Uhr. Auch für die Ganztagsschüler. Es wird kein Mittagessen ausgegeben. Die Verlässliche Grundschule findet wie gewohnt statt.

Ich wünsche Ihnen im Namen des Schulteams frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Mit freundlichem Gruß

Gerhard Nöhre   (Rektor)

 

Ferienplan 2017/18

Weihnachtsferien 2017/18

22.12.17 – 07.01.2018

Fastnacht 2018

09.02. – 14.02.2018

Osterferien 2018

24.03 – 08.04.2018

Tag der Arbeit 2018

28.04. – 01.05.2018

Christi Himmelfahrt 2018

10.05. – 13.05.2018

Pfingstferien 2018

19.05 – 03.06.2018

Sommerferien 2018

26.07. – 09.09.2018

(Angegeben ist immer der erste und letzte Ferientag, inklusive Sa. und So.)

 

 

 

 

Ferienplan 2018/19 – Nächstes Schulj.!

 

Tag der Deutschen Einheit

03.10.2018

Herbstferien

27.10. – 04.11.2018

Weihnachtsferien 2018/19

21.12.18 – 06.01.2019

Fastnacht 2019

01.03. – 10.03.2019

Osterferien 2019

13.04 – 28.04.2019

Tag der Arbeit 2019

01.05.2019

Christi Himmelfahrt 2019

30.05. – 02.06.2019

Pfingstferien 2019

08.06 – 23.06.2019

Sommerferien 2019

27.07. – 10.09.2019

(Angegeben ist immer der erste und letzte Ferientag, inklusive Sa. und So.)

****************************************************************************************************************

 1. Elternbrief zu Anfang des Schuljahres 17-18

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

zu Beginn des neuen Schuljahres möchte ich Sie auch auf diesem Weg herzlich begrüßen und Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start wünschen. Zum Schulanfang möchte ich Ihnen einige Informationen zukommen lassen:

Personelle Veränderungen:

Wie bereits im letzten Brief des vergangenen Schuljahres bekannt gegeben wurde, ist Frau Langendorf in Pension gegangen

Auch Frau Reißer hat uns wieder verlassen. Ihre Klasse wird von Frau Cathrin Schätzle übernommen. Weitere Neuzugänge sind Frau Ingrid Meyle, sie übernimmt die Klasse von Frau Langendorf, und Frau Haag-Hellstern, sie übernimmt die Klasse 3c.

Die Referendarin, Frau Keller, hat uns ebenfalls verlassen, dafür übernimmt nun Herr Tilo Püster einen Lehrauftrag in der WRS.

Insgesamt ist die Lehrerversorgung auf dem Land weiterhin knapp. Besonders bei Ausfällen während des Schuljahres könnte es Probleme geben. Deshalb freue ich mich, dass Herr Hensel und Herr Bähr weiterhin bereit sind, bei Bedarf einzuspringen.

Die offene Ganztagesschule ist auf ca. 80 Schüler/innen angewachsen. Daneben gibt es Betreuungsangebote von 07:00 bis 17:00 Uhr. Sie sind in der Trägerschaft der Stadt Seit 21.09.2015 werden mittags zwei Menus zur Auswahl angeboten. Die Klassenlehrkräfte fragen den die Wünsche ab. Die Erstklässler bekommen dazu eine Liste mit. Weitere Auskünfte erhalten Sie über das Sekretariat, bei Klassenpflegschaften oder über unsere Homepage (www.gwrs-sulgen.de). Bitte achten Sie die Verbindlichkeit der Ganztagesschule. Partner im Ganztagesangebot sind weiterhin die SG Schramberg, die Jugendkunstschule Kreisel, die Musikschule Schramberg, der Tennisverein und der Ringerverein AV Sulgen.

Die Kooperation mit der Wittumschule läuft weiter. Die WiKi-Klassen sind in diesem Jahr in Klasse 2, 6 und Klasse 8 eingerichtet. Die GFK wird in diesem Jahr mit 14 Kindern starten.

Eine zehnte Klasse ist wieder zustande gekommen. Sie startet mit 22 Schülerinnen und Schülern

Den neuen Schülerinnen und Schülern legen wir unsere Anfangszeiten bei. Die Ferienzeiten für das kommende Schuljahr, wie sie für die Raumschaft Schramberg beschlossen wurden, entnehmen Sie bitte dem Deckblatt.

Bitte schicken Sie Ihre Kinder rechtzeitig in die Schule, aber nicht zu früh. Das gilt besonders für Laufschüler. Fahrschüler können sich in der Pausenhalle aufhalten. Beschwerden kommen immer wieder von Anwohnern des „Schulerwegles“, dass sich vor und nach dem Unterricht Schüler/innen dort aufhalten und den Platz verschmutzen. Schülerinnen und Schüler sind auf dem Schulweg zwar versichert, die Aufsichtspflicht liegt aber bei den Eltern!

Gerade bei Projekten und Schulveranstaltungen werden wir immer wieder durch unseren Förderverein unterstützt. Es würde uns freuen, wenn Sie diese Unterstützung durch eine Mitgliedschaft mittragen könnten. Beitragsformulare erhalten sie im Sekretariat.

Insbesondere die Eltern von Schulanfängern aber auch anderen zur Erinnerung noch ein paar Hinweise zur Verkehrserziehung: Zusätzlich zu unseren Bemühungen bitten wir Sie darum, den sichersten Schulweg mit Ihren Kindern zu besprechen und, ggf. mehrfach, abzugehen. Einen Schulwegeplan mit problematischen Stellen und Ampeln finden Sie auf unserer Homepage. Gern beraten Sie unsere Lehrkräfte auch in der Klassenpflegschaft.

Auch in diesem Schuljahr haben wir eine Schulsozialarbeiterin an unserer Schule. Sie kann jederzeit zu Rate gezogen werden. Sie oder Ihre Kinder erreichen Frau Schulz in ihrem Büro neben dem Rektorat oder unter der Telefonnummer 29 513.

Aktuelle Hinweise können Sie auch über unsere Homepage abrufen. Auch Vorschläge zur Verbesserung nehmen wir gerne an. Die Adresse lautet: www.gwrs-sulgen.de

Bitte beachten Sie gegebenenfalls auch die Fristen für die Abmeldung vom Religionsunterricht. Eine Abmeldung vom Religionsunterricht kann nur bis zum 22.09.2017 und nur aus Glaubens- und Gewissensgründen erfolgen.

Bitte beachten Sie auch in diesem Schuljahr, dass Sie Ihre Kinder im Krankheitsfall umgehend telefonisch entschuldigen. Schriftlich, wenn sie wieder in die Schule kommen oder nach drei Tagen, wenn die Krankheit länger dauert.

Beurlaubungen müssen vorher genehmigt sein. Sie können nur in bestimmten Fällen gewährt werden. Beurlaubungen zur Verlängerung der Ferien sind nicht vorgesehen.

Falls Kinder nach Hause geschickt werden, geschieht das nur nach telefonischer Vorankündigung. In diesem Fall bitten wir darum zu bestätigen, dass die Schüler auch angekommen sind. (Rücklaufzettel)

Aus gegebenem Anlass möchte ich noch einmal auf einen Passus der Hausordnung hinweisen: In die Schule dürfen nur Dinge mitgebracht werden, die für den Unterricht benötigt werden. Die Schule ersetzt keine verlorengegangenen oder gestohlenen Ringe, Handys oder andere wertvolle Gegenstände. Für Kleidung gibt es eine Garderobenversicherung. (1,- € im Jahr) Außerdem können Sie über das Sekretariat einen Anmeldebogen für die Anmietung eines Schließfachs erhalten.

Ich wünsche Ihnen im Namen des Schulteams einen guten Start ins neue Schuljahr und hoffe auf eine gewinnbringende Zusammenarbeit.

Bitte beachten Sie, dass diesem Elternbrief eine Information der Kirchengemeinde zum Thema „Weihnachtslichtle“ beiliegt.

Mit freundlichem Gruß

Gerhard Nöhre   (Rektor)