+ - =
+/-
GWRS Sulgen

Verabschiedung-Nöhre-Gerhard-dk-200718-61-696x409

Mit einem großen Fest hat die Grund- und Werkrealschule Sulgen bereits im Juli ihren langjährigen Schulleiter Gerhard Nöhre verabschiedet. Beim Festakt waren unter den vielen Gästen auch Wegbegleiter, ehemalige Kolleginnen und Kollegen in die Sulgener Festhalle gekommen.

 

Schrambergs Oberbürgermeister Thomas Herzog hob im Namen der Stadt die zahlreichen Verdienste von Gerhard Nöhre hervor, insgesamt sei Herr Nöhre  34 Jahre in Tennenbronn und Schramberg als Lehrer, Konrektor und Rektor tätig gewesen. Viele Veränderungen, erst in Tennenbronn und später in Sulgen, habe Herr Nöhre zuverlässig gemanagt.

Auch der stellvertretende Schulamtsdirekor Markus Kreilinger würdigte die vielen Tätigkeiten von Herr Nöhre in den vergangenen Jahrzehnten: Er war Schulleiter, Personalrat, geschäftsführender Schulleiter und unterrichtete Schulrecht in der Lehrerausbildung. Ihm sei es wichtig gewesen, dass sich alle Beteiligten an der Schule wohlfühlen. Er sein aber auch ein hervorragender Verwalter, dessen Statistiken immer perfekt waren. 
Verabschiedung-Nöhre-Gerhard-dk-200718-100

Das gesamte Lehrerkollegium präsentierte eine Flugreise durch das Leben des Schulleiters. Auf sehr vielen Stationen wusste die Lehrerschaft etwas zu berichten, bevor sie mit dem umgetexteten Reinhard-Mey-Klassiker von der Freiheit über den Wolken versicherte: „Ganz ohne Schule kann die Freiheit wohl grenzenlos sein…“

Alle Beteiligten waren sich darin einig, dass sie Herr Gerhard Nöhre nur sehr ungerne gehen lassen, da die Zusammenarbeit stets von viel gegenseitigem Respekt geprägt war. Abschließend wünschten sie ihm alles Gute für den Ruhestand.

Verabschiedung-Nöhre-Gerhard-dk-200718-121