+ - =
+/-
GWRS Sulgen

Seit nun mehr 4 Jahren gibt es an der GWRS 2 Außenklassen der Wittum Schule, die zusammen mit den Regelklassen unterrichtet werden.

 WiKi 1

Woher kommt der Name WiKi Klasse?

Der Name kommt von

Wittum-Schule + Schule am Kirchplatz.

Was bedeutet WiKi Klasse?

Behinderte und nicht behinderte Kinder werden in einer Klasse unterrichtet.

Was bedeutet das für den Unterricht?

  • Vielfalt an methodisch-didaktischen Ideen
  • Gute personelle Besetzung ermöglicht Differenzierung und „besondere“ Projekte
  • Kinder lernen auch an kindlichen Vorbildern
  • Ansporn und Motivation für Neues
  • Blick auf den einzelnen Schüler ist durch Multiprofessionalität gegeben
    • Beratung und Austausch durch Teamarbeit

Wie setzt sich die WiKi Klasse zusammen?

Aus Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe der GWRS Sulgen und Schülerinnen und Schülern der Wittum Schule.

Die WiKi 2 Klasse wird in der 2.-4. Stunde in Lerngruppen aufgeteilt.

Die Lehrer kommen aus der Wittum Schule und aus der GWRS Sulgen. Dazu kommt noch eine Praktikantin im „Freiwilligen sozialen Jahr“.

Wie organisiert die Schule den Vormittag?                                    Kl. 3 individuelles Lernen20

  • offener Unterrichtsbeginn
  • gemeinsame bewegte Pause
  • gemeinsame Vorlesezeit
  • Arbeit in Lerngruppen
  • gemeinsamer Fachunterricht

Welche Chancen bietet eine WiKi Klasse für die Kinder?

  • Umgang mit Verschiedenheit und Akzeptanz
  • Freude am gemeinsamen Lernen
  • Kinder lernen anders miteinander zu kommunizieren
  • Helfen und sich helfen lassen
  • Gibt es schon Erfahrungen?

    Im Schuljahr 2010/2011 kam die WiKi Klasse 1 zustande. Weil dieses Projekt so gut lief, und alle daran beteiligten Kinder und Erwachsenen von diesem Projekt überzeugt sind, wollen wir wieder eine WiKi Klasse beginnen.

    Ein Sonderpädagoge, der in den letzten 2 Jahren die WiKi 1 unterrichtete, wird in der WiKi 2 wieder mit dabei sein und seine Erfahrung in die Ge-staltung mit einbringen.      

    Was ist ein multiprofessionelles Team?

    Die Lernbegleitung soll im Team geplant und um-gesetzt werden. Es wird auch eine Kooperation mit der Christy-Brown Schule und der Sprachheilschule geben.

    Sonderpädagogen aus verschiedenen Bereichen (G-Schule, K-Schule und L-Schule) werden mit der GWRS-Lehrerin zusammenarbeiten. Damit ist die Bandbreite von Wissen und Erfahrung gegeben, um individuelle Förderpläne und die Umsetzung derselben zu gewährleisten.

    Die Besetzung durch Lehrer und Sonderpädagogen soll dafür eine Garantie für den Erfolg unseres Modells geben.